Logo Mehrgenerationenhaus - Startseite des Bundesprogramms Mehrgenerationenhäuser

Miteinander Anpacken – Füreinander strahlen

Mehrgenerationenhäuser gibt es fast überall in Deutschland. Als Begegnungsorte fördern sie das nachbarschaftliche Miteinander und tragen zur Attraktivität der Kommunen bei. Erfahren Sie hier mehr über die Angebote. Mehr erfahren

Bundesfamilienministerin Paus eröffnet Aktionstage

Die neue Bundesfamilienministerin Lisa Paus hat die „Aktionstage Mehrgenerationenhaus 2022: Gemeinsam stark.“ eröffnet. Deutschlandweit präsentieren Mehrgenerationenhäuser vom 13. bis 29. Mai ihre Arbeit.

Mehr erfahren
Bundesfamilienministerin Lisa Paus bei ihrem Grußwort zu den Aktionstagen 2022

Der Wunsch nach Familie

Beim Tag der Familie am 15. Mai stehen die Familien im Mittelpunkt. Doch was, wenn die eigene Familie weit weg ist? Gut, dass es Projekte wie die „Wunschgroßeltern“ im Mehrgenerationenhaus Dresden gibt. Es machte Martina Neveling zur „Wunschoma“.

Mehr erfahren

„Ich möchte mit dem unterstützen, was ich kann“

Im Interview berichtet Sigrid Buchwalsky, wie sie mit selbstgenähten Taschen und Etuis im Mehrgenerationenhaus Markdorf Gutes tut.

Mehr erfahren
Frau Buchwalsky mit einer selbstgenähten Tasche und einem Etui vor einer Wand mit Schmetterlingen aus Stoff

And the Winners are

#GemeinsamMehr – das war das Motto des diesjährigen Bundespreises. Am 4. Mai fand die digitale Preisverleihung statt. Welche Mehrgenerationenhäuser in den verschiedenen Kategorien gewonnen haben, erfahren Sie hier.

Mehr erfahren

Kennzahlen zu den Mehrgenerationenhäusern

Wie viele Menschen engagieren sich freiwillig in den Mehrgenerationenhäusern? Mit wie vielen Kooperationspartnern arbeiten die MGH zusammen? Diese und weitere Zahlen und Fakten sehen Sie hier im Überblick.

Mehr erfahren

Aktuelles

Das bewege ich - Engagierte Berichten

Alle anzeigen

Maren Grom

Ohne soziales Engagement fehlt ein Stück Leben.

Was hilft gegen Einsamkeit in der Pandemie? Gerade für ältere Menschen können Smartphone und Co. ein Schlüssel zu mehr Kontakten sein. Maren Grom nimmt sie an die Hand und zeigt ihnen, wie es geht.

Zum Interview

Themenverwandte Bundesprogramme