Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Projektsteckbrief

Projektsteckbrief Haus der Familie

Kreativ-Café-Kunterbunt


Schlagworte: Beratung und Unterstützung von Familien, Freiwilliges Engagement, Freizeitgestaltung, Integration von Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte, Offener Treff, Teilhabe

Demografietyp: 5 Städte und Gemeinden in strukturschwachen ländlichen Räumen


Siedlungstyp: Städtischer Raum


Kreativ-Café-Kunterbunt: Wir lernen miteinander und voneinander! Lasst uns kreativ sein!


Projektbeschreibung

Der Projektschwerpunkt ist die Kontaktmöglichkeit für Familien mit und ohne Migrations- und Fluchthintergund untereinander und einen Zugang zu den Familien zu schaffen. Dies gelingt über kreatives gemeinsames Tun. Es entsteht eine bunte Vielfalt, wobei die Integration stets im Vordergrund steht. Die Freizeitgestaltung trägt selbstverständlich zur gesellschaftlichen Teilhabe der Menschen bei: Im Kreativcafé Kunterbunt treffen sich deutsche und geflüchtete Frauen alle zwei Wochen, um gemeinsam zu stricken, zu häkeln, zu nähen oder zu kochen. Mütter können aufgrund fehlender Kinderbetreuung oft nicht an den Angeboten der Flüchtlingsinitiative teilnehmen. In den Räumlichkeiten des Hauses der Familie in Katzenelnbogen findet daher eine Kinderbetreuung statt. Mit kreativen Aktivitäten möchten wir den Frauen hier einen privaten Raum schaffen. Die Aktivitäten sollen Ihnen die Möglichkeit geben ihre Talente einzubringen und selbst aktiv zu werden. So können die Frauen selbst entscheiden, an welchen handwerklichen Projekten sie arbeiten möchten. Damit möchten wir die Rollen in der Flüchtlingshilfe verändern, wo Flüchtlinge oft nur als Empfänger und nicht als aktiv Handelnde wahrgenommen werden. Die Handarbeit steht derzeit im Vordergrund des Projekts.


Bildergalerie


Einbindung der Querschnittziele

Das Angebot wird (ausschließlich) von 5 freiwillig Engagierten (teils aus der Flüchtlingsinitiative Katzenelnbogen) durchgeführt und angeleitet. Somit ist die Unterstützung der Freiwilligen eine unverzichtbare Basis für das Angebot. Die Altersgruppe ist völlig offen. Es kommen Jugendliche, Frauen mittleren und hohen Alters. Sie bringen ihre Kinder oder auch Enkel mit und es entsteht ein tolles und buntes Miteinander. Der intergenerative Gedanke ist somit im Angebot verankert.


Wirkung

Beteiligung und gemeinsames Erleben fördern den Austausch zwischen den Kulturen. Das Beisammensein und das gegenseitige Helfen z.B. an der Nähmaschine oder beim Verstehen der Anleitungen baut Berührungsängste ab. Es wird ein Miteinander "auf Augenhöhe" erzielt und man lernt voneinander. Einige der Frauen bringen Erfahrungen und Fähigkeiten z.B. als Schneiderin mit, die Sie hier einbringen können. Durch das Engagement der Frauen werden diese in ihrem Selbstwertgefühl gestärkt. Das Besondere am Kreativcafé ist zudem, dass Frauen unterschiedlicher Generationen zusammenkommen und ihr Wissen weitergeben können. So lernt die eritreische junge Mutter dicke Socken zu stricken und die Großmutter aus Katzenelnbogen einen syrischen Tabouleh zu machen.


Erfahrungsbericht

Es hat sich gezeigt, dass durch das Angebot einer Kinderbetreuung bzw. eines Babysittings mehr Teilnehmer das Angebot besuchen. Die Aufgabenverteilung unter den freiwillig Engagierten ist in dem Angebot sehr gut koordiniert: Unterstützer_innen an den Nähmaschinen, Unterstützer_innen beim Häkeln und Stricken, Unterstützer_innen beim gemeinsamen Austausch am Tisch oder bei Fragen bzw. Redebedarf und Unterstützer_innen in der Kinderbetreuung. Die Freiwilligen haben sich sehr gut organisiert und sind gut aufgestellt. Das trägt zu einer schönen und gemütlichen Atmosphäre auch bei "vollen" Räumen bei.

Kontaktdaten

Haus der Familie

hausderfamilie-katzenelnbogen@gmx.de


<Zurück