Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Projektsteckbrief

Projektsteckbrief Mehrgenerationenhaus Hamm der OUTLAW gGmbH

Interkultureller Generationengarten


Schlagworte: Bildung, Bürgerbeteiligung, Freiwilliges Engagement, Freizeitgestaltung, Integration von Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte, Offener Treff, Teilhabe

Demografietyp: 8 Stark alternde Kommunen


Siedlungstyp: Städtischer Raum


Schaffung einer neuen Grünfläche zur Bewirtschaftung durch Bürger*innen im Quartier als offener Ort der Begegnung.


Projektbeschreibung

Bürger aus dem Quartier erhalten die Möglichkeit Gemüse und Obst in einem neugeschaffenen Bürgergarten anzubauen und gemeinsam Erfahrungen und Kenntnisse auszutauschen. Die Bewirtschafftung des Gartens erfolgt rein ökologisch. Ernteerträge werden von den Mitgliedern des Gartenteams selbst genutzt, aber auch im Rahmen eines Erntefestes zum gemeinsamen Verzehr für alle Anwohner und Interessierte verarbeitet. Die Gartengestaltung erfolgt in Kooperation mit dem Umweltamt Hamm, da hier seltene Pflanzen vorgezogen werden, um sie später in den neu gestalteten Lippeauen einzupflanzen. Der Garten steht allen Bürger*innen zu jeder Zeit offen.


Bildergalerie


Einbindung der Querschnittziele

Das Gartenteam setzt sich zusammen aus jungen Familien, jungen Menschen, Senior*innen und aus Bürger*innen aus verschiedenen Kulturkreisen. Die Teammitglieder sind freiwillige Mitarbeiter*innen des Mehrgenerationenhauses. Das Projekt ist angegliedert an die Quartiersentwicklung des Stadtteilzentrums FeidikForum. Die Grundaspekte sind: Zugang zur Natur für alle Bürger*innen, gemeinschaftliches Gärtnern über Kultur- und Altersgrenzen hinaus und die Verschönerung des Wohnumfeldes. Im Garten stehen auch für die kleinsten Bürger*innen Spielgeräte zur Verfügung.


Wirkung

Derzeit 10 aktive freiwillige Mitarbeiter*innen von 1 - 80 Jahre aus verschiedenen Nationen. Aktuell steht eine Auszeichnung bevor: Preis der UN-Dekade, Sonderpreis Soziale Natur. Teilnahme am Kommunalen Projekt: Offene Gartenpforte am 06 September 2020.


Erfahrungsbericht

Großes Interesse an der Gartenentwicklung bei allen Bürger*innen. Durch das gemeinsame Gärtnern werden Sprachhindernisse abgebaut und Kulturübergreifende Gemeinsamkeiten genutzt.

Kontaktdaten

Mehrgenerationenhaus Hamm der OUTLAW gGmbH

feidikforum@outlaw-ggmbh.de

http://www.outlaw-jugendhilfe.de


<Zurück