Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Projektsteckbrief

Projektsteckbrief IGEL e.V. Mehrgenerationenhaus Barnstorf

Kinderrestaurant


Schlagworte: Bildung, Kinderbetreuung, Vereinbarkeit Beruf und Familie

Demografietyp: 5 Städte und Gemeinden in strukturschwachen ländlichen Räumen


Siedlungstyp: Ländlicher Raum


Kinder lernen im Rahmen der Ferienbetreuung im Offenen Treff des Mehrgenerationenhauses den Alltag in einem Restaurantbetrieb kennen.


Projektbeschreibung

Das Lokale Bündnis für Familie gestaltet jährlich zu Ostern, im Sommer und im Herbst ein ansprechendes, kindgerechtes und bildungsnahes Ferienprogramm mit dem Ziel, die Vereinbarkeit von Familie & Beruf zu fördern. Das Mehrgenerationenhaus übernimmt in diesem Rahmen regelmäßig die Gestaltung von mehreren Ferientagen. Ein besonders beliebtes Angebot ist das zweitägige Kinderrestaurant. Hier wird den Kindern ein breites Spektrum an Einblicken in die Berufswelt rund um einen gastronomischen Betrieb gegeben. Ob Tische eindecken, Gäste bewirten oder Kochen, jedes Kind kann sich in dem Bereich einbringen auf das es Lust hat. Wir schulen dabei, neben Fertigkeiten im Bereich Gastronomie, den Umgang mit anderen Personen, fördern den Kompetenzerwerb in der Teamarbeit und führen die Kinder an eine ausgewogene und gesunde Ernährung heran. Höhepunkt des Angebotes bildet das gemeinsame Essen am 2. Tag, zu dem sich die Nutzer des Mittagstisches, sowie die Eltern/Großeltern der Kinder anmelden können. Nach den Vorbereitungen am ersten Tag, an dem die Kinder im Rotationssystem verschiedene Arbeiten (Menükarten gestalten, Vorbereitungen in der Küche, Servietten falten und freies Spielen) ausprobieren können, werden die Kinder am zweiten Tag in zwei Gruppen aufgeteilt. Die "Kellner" lernen das Servieren, decken die Tische ein und übernehmen weitere Aufgaben außerhalb der Küche. Die "Köche" unterstützen bei der Zubereitung des Menüs. Natürlich darf die freie Spielzeit dabei nicht fehlen.


Bildergalerie


Einbindung der Querschnittziele

Mit der Ferienbetreuung wurde insbesondere für berufstätige Eltern ein verlässliches Angebot zur Betreuung ihrer Kinder in den Ferienzeiten geschaffen, das täglich von 07:30 - mind. 13 Uhr stattfindet. Die Angebote werden nicht ausschließlich vom Mehrgenerationenhaus gestaltet, sondern finden in Kooperation mit dem Lokalen Bündnis für Familie statt. Das Kinderrestaurant stellt dabei ein Angebot im Rahmen dieser Ferienbetreuung dar und wird vom Mehrgenerationenhaus gestaltet und durchgeführt. Die Kinder werden vom festangestelltem Personal (drei Personen mit Erfahrungen im Gastrobereich) und den Bundesfreiwilligen des Mehrgenerationenhauses betreut. Hinzu kommen 1-2 Freiwillige, die über eine Übungsleiterpauschale entschädigt werden. Mit der Zusammenarbeit von Kindern und Betreuern wird somit ein Miteinander der Generationen gefördert, im Rahmen der Bewirtung beim Mittagsmenü zudem eine Begegnung der Generationen. Die Zielgruppe Kinder und deren (berufstätige) Eltern werden erreicht. Seit Start den Projektes wurden immer alle 25 Plätze im Kinderrestaurant belegt und alle Eltern gaben eine Berufstätigkeit an. Entsprechend wird das Mittagessen zeitlich ab 12:30 Uhr geplant, damit auch die Berufstätigen die Chance zur Teilnahme erhalten.


Wirkung

Insgesamt wird das Ferienprogramm von den Eltern als eine hilfreiche Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf angesehen. Zum Kinderrestaurant selbst konnten wir sowohl von Kindern als auch Eltern nur begeisterte Rückmeldungen entgegennehmen. Das Kinderrestaurant gilt als sehr attraktives Angebot in der Ferienbetreuung und wird jährlich wiederholt. Seitens des Lokalen Bündnisses für Familie wurde bereits angefragt, das Angebot zweimal jährlich im Ferienangebot einzuplanen, was aufgrund des hohen Aufwandes zur Zeit leider nicht möglich ist. Das Angebot taucht im Programm des Lokalen Bündnisses für Familie auf, welches an den Schulen der Samtgemeinde verteilt wird. Zudem wird es über unsere Homepage, sowie die örtliche Presse in Zusammenhang mit weiteren Angeboten zur Ferienbetreuung beworben. Außerdem ist es Bestandteil des Imagefilmes des Trägervereines des Mehrgenerationenhauses Barnstorf, dem IGEL e.V.


Erfahrungsbericht

Das Projekt ist ein voller Erfolg, in 2019 war das Angebot bereits eine Woche nach Veröffentlichung ausgebucht. Bisher hatten wir keinen Anlass das Konzept des Kinderrestaurants zu ändern, da bisher ein reibungsloser Ablauf möglich war. Die angehängten Bilder sind aus unserem Imagefilm kopiert, da für dieses Bildmaterial die entsprechenden Datenschutzerklärungen vorliegen. Der Film kann auch unter www.igel-barnstorf.de eingesehen werden.

Kontaktdaten

IGEL e.V. Mehrgenerationenhaus Barnstorf

mgh@igel-barnstorf.de

http://www.igel-barnstorf.de


<Zurück