Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

DemografieGestalter 2018 – Der Mehrgenerationenhauspreis

Der Wettbewerb

Gruppenbild auf der Bühne mit allen Teams, der Ministerin und dem Staatssekretär
Die Siegerteams mit Familienministerin Dr. Franziska Giffey und Staatssekretär Stefan Zierke. Foto: Inga Kjer/photothek für BMFSFJ

 

Mit dem Wettbewerb „DemografieGestalter 2018 – Der Mehrgenerationenhauspreis“ hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in 2018 erstmalig Projekte ausgezeichnet, die auf besonders kreative Weise den demografischen Wandel mitgestalten. Alle rund 540 Mehrgenerationenhäuser hatten im Herbst 2017 die Gelegenheit, sich mit einem Projekt in den vier Kategorien „Kultur- und Freizeitangebote“, „Bildung, Beratung, Betreuung“, „Partizipationsprozesse“ und „Integrationsarbeit“ zu bewerben.

Eine unabhängige Jury hat aus den über 70 Bewerbungen die vier Siegerprojekte der Kategorien ausgewählt und einen Sonderpreis „Gestaltung des demografischen Wandels“ vergeben.

Die fünf Siegerprojekte wurden am 4. Juni während der feierlichen Preisverleihung von Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey mit einer Trophäe ausgezeichnet und erhielten ein Preisgeld in Höhe von je 2.000 €.

• DemografieGestalter 2018 in der Kategorie „Kultur- und Freizeitangebote“ wurde das Mehrgenerationenhaus Kelsterbach mit dem Projekt „Das Café-Bike bringt Menschen zusammen“.
• In der Kategorie „Bildung, Beratung, Betreuung“ gewann das Mehrgenerationenhaus Vinetazentrum Kiel mit dem Projekt U.Sch.I – Unsere Schulinitiative“.
• Das Projekt „Taufkirchen für alle – eine Gemeinde praktiziert Inklusion“ des Mehrgenerationenhauses Taufkirchen (Vils) siegte in der Kategorie „Partizipationsprozesse“.
• Das Mehrgenerationenhaus „Gelbe Villa“ Kirchen konnte mit dem Projekt „Fahrradwerkstatt mit Verkehrssicherheitstraining“ in der Kategorie „Integrationsarbeit“ überzeugen.
• Preisträger des Sonderpreises „Gestaltung des demografischen Wandels“ wurde das Mehrgenerationenhaus Dorflinde Langenfeld mit dem Projekt „Daheim statt im Heim!“


Im Herbst startet die nächste Bewerbungsphase für den DemografieGestalter 2019. Alle rund 540 Mehrgenerationenhäuser haben dann wieder die Chance, sich mit ihrem Projekt das Preisgeld zu sichern und DemografieGestalter 2019 zu werden.