Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Swiper Left
Swiper Right
Fotograf(in): Nicole Kopp

Das World Wide Web. Allwissend oder Fake? Wem/Was kann ich glauben?

Kinder/Jugendliche und ihre Eltern setzen sich damit auseinander, wie real oder fake das Internet ist. Wie finde ich heraus, welche Nachrichten und Theorien ich ernst nehmen kann? Welche Seiten sind seriös? Was soll mir nur Angst machen und für mehr Klicks sorgen?

#Digitale Bildung  #Vernetzung 

Worum geht es bei der Idee?

Influencer_innen inszenieren auf Social Media ein perfektes Leben und Aussehen. Drohkettenbriefe auf WhatsApp verbreiten Angst. Was machen im Internet gewonnene Eindrücke mit Jugendlichen und wie können Eltern sie bei der Verarbeitung unterstützen?

Was ist digital an der Idee?

Einflüsse der digitalen Lebenswelt auf Selbstwahrnehmung, Selbstbewusstsein, Sorgen und Ängste von Jugendlichen sollen thematisiert werden. Es soll ein Raum geschaffen werden, um mit Gleichaltrigen und Eltern – im Stillen im Internet gewonnene – Eindrücke zu teilen und zu diskutieren.

Was soll sich durch die Idee für wen verbessern?

Reflexion von Inhalten im Internet, Identifizierung von Hoaxes. Differenzierung zwischen der Lebensrealität von Influencer_innen und der eigenen. Anregung der Kommunikation mit Eltern. Verhindern des Entstehens von digitalen Parallelwelten.

Wie Soll die Idee umgesetzt werden?

Im Vorfeld hat bereits ein Austausch mit dem Medienzentrum Frankfurt stattgefunden. Zugeschnitten auf unser Anliegen wurden uns professionelle Medienpädagog_innen empfohlen. Um tiefer ins Thema einzusteigen, sollen über einen längeren Zeitraum verteilt, mehrtägige Workshops zu unterschiedlichen Schwerpunkten stattfinden. Die beiden Zielgruppen (Jugendliche/Eltern) sollen sich zunächst getrennt mit der Thematik auseinandersetzen und in einem späteren Schritt zusammengeführt werden. Um die Inhalte weiterhin im Haus zu etablieren, soll das Angebot auch von mindestens einem_einer pädagogischen Mitarbeiter_in des Hauses sowie ehrenamtlichen Betreuer_innen des offenen Treffs begleitet werden.

Bis wann soll die Idee umgesetzt werden?

31.12.2019

Mehrgenerationenhaus Fallbach
Reichenberger Straße 59
63452 Hanau
Zur Website
Zum Steckbrief



Für die Teilnahme am DemografieGestalter 2019 Publikumspreis ist noch eine Bestätigung via E-Mail-Link notwendig. Sie erhalten eine E-Mail mit dem Bestätigungslink an die angegebenen Adresse.

< Zurück zur Übersicht