Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
rückwärts blättern
vorwärts blättern
Fotograf(in): Freiwilligenagentur Wedemark

Selbstfürsorge für Ehrenamtliche

Unsere 46 ehrenamtlichen Mitarbeiter und die Gruppenleiter von fast 50 Gruppen sorgen dafür, dass das MGH lebendig ist - Zeit, auch mal an sich zu denken.

Was war der Hintergrund für das Projekt oder Angebot?

Viele unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter haben nicht nur ein Ehrenamt, sondern gleich 2 oder 3. Dazu springen sie spontan ein - für Großveranstaltungen oder Messen. Viele sagten uns: „Nein sagen können wir nicht.“ Und wir möchten natürlich, dass das Ehrenamt weiter Spaß macht und nicht unsere Engagierten kaputt. Deshalb haben wir eine Coaching Reihe „Selbstfürsorge“ gestartet.

Was war Ihre Projektidee?

Eine Coaching Reihe. Einzel- und Gruppencoachings- für ehrenamtlich Engagierte im MGH.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Es gab drei Studientage zu den Themen „Selbstfürsorge“, „Glück“ und „Zufriedenheit“. Danach hatten die Teilnehmenden die Gelegenheit, sich für Einzelgespräche oder Gruppencoachings innerhalb ihrer Gruppe oder ihres Vereins zu melden. 15 Ehrenamtliche nahmen das Einzelcoaching wahr und zwei Gruppen die Mediation. Dafür haben wir einen motivierten Sozialpädagogen gewinnen können, der sonst nicht in die „Geschehnisse“ im MGH involviert ist, um eine neutrale Person zu haben.

Seit wann besteht das Angebot bereits?

Das Projekt lief von Oktober bis Dezember 2019. Die Ehrenamtlichen wünschen sich eine Wiederholung im Jahr 2020.

Mehrgenerationenhaus Wedemark
Gilborn 6
30900 Wedemark
Zur Website
Zum Steckbrief



Für die Teilnahme am DemografieGestalter 2020 Publikumspreis ist noch eine Bestätigung via E-Mail-Link notwendig. Sie erhalten eine E-Mail mit dem Bestätigungslink an die angegebene Adresse. Pro Person ist nur eine Stimmabgabe möglich.

< Zurück zur Übersicht