Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Projektsteckbrief

Projektsteckbrief Mehrgenerationenhaus Hamm der OUTLAW gGmbH

Tanztee!


Schlagworte: Einsamkeit, Freiwilliges Engagement, Freizeitgestaltung, Selbstbestimmtes Leben im Alter, Teilhabe

Demografietyp: 8 Stark alternde Kommunen


Siedlungstyp: Städtischer Raum


Ein Ort, um aus der Reihe zu tanzen. Egal wie agil und mobil man ist, bei uns ist jeder herzlich willkommen.


Projektbeschreibung

Der Tanztee ist ein Ergänzungsangebot zu den bereits vorhandenen Angeboten und ein wichtiger Baustein für die Integration und Einbindung der Senior*innen im Sozialraum Hamm-Mitte. Einmal im Monat schwingen hier Senioren, an Demenzerkrante, Menschen mit Behinderung und Anwohner aus der Nachbarschaft zusammen übers Parkett. Durch gemeinsames Tanzen und Bewegung entsteht Geselligkeit und Freude. Die Sorgen des Alltags für kurze Zeit zu vergessen, das ist unser Ziel. Nach der Begrüßung und einem gemeinsamen Kaffeetrinken tönt es aus den Lautsprechern „Aber bitte mit Saaahne“ und alle singen mit. Die Tanzfläche füllt sich, so mancher klatscht mit und eine junge Frau tanzt mit einer Dame im Rollstuhl. Sehr beliebt ist auch der „Rock´n Roll im Sitzen“, denn ganz egal wie agil und mobil man ist, jeder der hierhin kommt hat Spaß daran, sich zu bekannten Melodien zu bewegen. Eine Tanztherapeutin gestaltet diesen Nachmittag und wird hierbei von ausgebildeten Demenzbegleiter*innen und freiwilligen Mitarbeiter*innen unterstützt. Angehörige und Begleitpersonen sind ebenfalls willkommen. Einen guten Einblick gibt auchder Bericht der Deutschen Fernsehlotterie unter dem Link https://www.fernsehlotterie.de/ein-ort-um-aus-der-reihe-zu-tanzen


Bildergalerie


Einbindung der Querschnittziele

Das Mehrgenerationenhaus eignet sich durch die Ausstattung der Räumlichkeiten und die gut erreichbare Lage hervorragend als Ausrichtungsort. Der generationsübergreifende Ansatz findet seine Berücksichtigung dadurch, dass junge MitarbeiterInnen und PraktikantInnen der Kooperationspartner am Tanztee teilnehmen. Sie gestalten den Nachmittag aktiv mit und sind insbesondere als Tanzpartner*innen sehr beliebt. Auch unsere 6 Freiwilligen Mitarbeiter*innen sind stets mit viel Freude dabei. Sie helfen bei der Vorbereitung, teilen Kaffee und Kuchen aus und sind Tanzpartner*innen für die Gäste. Zu aktuellen Anlässen gibt es auch regelmäßig themengebundene Nachmittage, z.B. Karneval, Ostern, Jubiläum etc.


Wirkung

Der Tanztee ist ein Angebot, auf das wir besonders stolz sind. Die rege Teilnahme bestätigt, dass der Bedarf auf jeden Fall gegeben ist. Das Besondere ist die emotionale Wichtigkeit für die Besucher*innen. Mit den Jahren ist eine starke Gemeinschaft entstanden und Hemmschwellen wurden abgebaut. Viele machen sich für den Tanztee besonders schick und immer wieder bekommen wir die Rückmeldung, wie schön dieser Nachmittag ist. Man kann in Erinnerungen schwelgen, mit anderen quatschen und Spaß haben. Gerade bei hochgradig demenziell Erkrankten beobachten wir häufig eine besondere Gelöstheit. Die Melodien und Tanzschritte aus der Vergangenheit wecken freudige Erinnerungen. Besonders ist auch, dass Menschen mit und ohne geistiger oder körperlicher Beeinträchtigungen gemeinsam tanzen und agieren.


Erfahrungsbericht

Zum Start des Tanztees haben wir uns Musik besorgt, spezielle Aufnahmen für Demenzerkrankte. Ganz schnell mussten wir aber feststellen, dass diese Musik nicht gefragt war. Musik aus den 50er bis 70er Jahren, sowie die Lieder aus den aktuellen Charts sind die Hits, die auf die Tanzfläche ziehen. Durch eine persönliche Begrüßung, den schön eingedeckten Tisch und die nette Bewirtung werden die Gäste wertgeschätzt. Wichtig sind bei uns auch Rituale, wie z.B. das gemeinsame Singen zum Abschied.

Kontaktdaten

Mehrgenerationenhaus Hamm der OUTLAW gGmbH

feidikforum@outlaw-ggmbh.de

http://www.outlaw-jugendhilfe.de


<Zurück