Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Projektsteckbrief

Projektsteckbrief Ev.-ref. Kirchengemeinde Mehrgenerationenhaus Silixen

Lesen im Pfarrgarten


Schlagworte: Bildung, Bürgerbeteiligung, Förderung der Lese-, Schreib- und Rechenkompetenzen, Freiwilliges Engagement, Freizeitgestaltung, Jugendgerechte Gesellschaft, Kinderbetreuung, Offener Treff, Teilhabe

Demografietyp: 5 Städte und Gemeinden in strukturschwachen ländlichen Räumen


Siedlungstyp: Städtischer Raum


Lesen ist keine Frage des Alters, auch Vorlesen nicht. Ein Vorleseprogramm für Jung und Alt, Groß und Klein.


Projektbeschreibung

"Lesen stärkt die Seele", sagte schon der französische Philosoph Voltaire (18. Jhd.). "Das Vorlesen ist die Grundlage für eine gute Lesekompetenz", bestätigt die Stiftung Lesen. Wer vorliest, vermittelt Lebensfreude und fördert Lesekompetenz. Die Kirchengemeinde Silixen, als Träger des MGH Extertal-Silixen, verfügt über einen Pfarrgarten, der in der Dorfmitte liegt und daher sehr gut für die Aktion "Lesen im Pfarrgarten" geeignet ist. Ziel dieser Aktion ist es, alle Altersgruppen aus Silixen und Umgebung anzusprechen. Wir möchten die Menschen für dieses Thema sensibilisieren und sehen durch das Lesen bzw. Vorlesen eine ideale generationenübergreifende Zusammenführung. Zum Programm: Beginn 14:30 Uhr mit einer Begrüßung von der Koordinatorin. 1. Lesevorträge der GS/OGS Silixen zum Thema "Mein Lieblingsbuch". Zwischen den Vorträgen spielte das Gitarrenduo des MGH. 2. Poetry Slam der 10c der Sekundarschule Nordlippe: "Unsere Zeit an der Sekundarschule". Pause: Kaffee, Kuchen, Spiel- und Bastelangebote. 3. Historisches, Heiteres vom Heimatverein Silixen. 4. "Extertaler Geschichten" von Marketing Extertal. Pause: Hotdog und Getränke. 5. "Wer liest was?" Interview mit der Leiterin der Gemeindebücherei. 6. Lesung des bekannten lippischen Krimiautors Maximilian Reicke. Ausklang gegen 20 Uhr: "Freestyle" lesen (spontane Beiträge aus dem Publikum). Abschluss: Pastorin der Kirchengemeinde Silixen und die Koordinatorin.


Bildergalerie


Einbindung der Querschnittziele

Den generationenübergreifenden Ansatz haben wir umgesetzt, indem alle Altersgruppen angesprochen und eingeladen wurden, diesen Nachmittag durch ihre Beiträge mitzugestalten. Angefangen mit den Grundschulkindern, die ihre Lieblingsgeschichten vorlasen über Jugendliche mit selbstgedichteten Texten aus ihrer Schulzeit bis hin zu Geschichten für die älteren Bürger über die Geschichte Silixens und des Extertals. Das Interesse der Bürger mittleren Alters wurde dadurch geweckt, dass der in der Region bekannte Autor Maximilian Reicke mit seiner Tochter aus dessen Büchern vorgelesen hat. Das Altersspektrum der über den Tag verteilten Besucherinnen und Besucher reichte von unter 5 bis über 80 Jahren. Unser Ziel war unter anderem auch, möglichst viel ehrenamtliches Engagement einzubinden, um besonders die Vielfalt dieses Einsatzes zu präsentieren. Zudem wäre eine solche Veranstaltung ohne ehrenamtliche Hilfe gar nicht möglich gewesen. Spielangebote rund um die Leseveranstaltung wurden ausschließlich von ehrenamtlichen Mitarbeitern der offenen Kinder- und Jugendarbeit organisiert. Das sog. Eventteam Silixen (ein Teil der Dorfgemeinschaft Silixen e.V.) sorgte für das leibliche Wohl während der Pausen. Eigens zu dieser Veranstaltung entstand das Gitarrenduo MGH. Ferner waren die Beteiligten der Heimatvereine Silixen und Bösingfeld sowie Maximilian Reicke als freiwillig Engagierte dabei.


Wirkung

Alle Grundschulkinder haben sicher und flüssig ihre Lieblingsgeschichten vorgelesen. Die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule trugen ihre selbst verfassten Texte offen, humorvoll und selbstkritisch vor. Alle Akteure gaben bei dieser Aktion ihr Bestes. Es gab etliches Feedback aus dem Publikum, alle Rückmeldungen waren durchweg positiv. O-Ton:"erfrischend, spannend, heiter, beeindruckend, was die Schüler beigetragen haben". Aber auch die anderen Lesungen wurden sehr positiv bewertet. Von den Akteuren bekamen wir das Feedback, dass es allen Spaß gemacht hat. Zitat: "Wir haben uns wohlgefühlt, und es hat uns viel Freude bereitet." Durch die Beiträge und Atmosphäre angeregt, kam es zu einer spontanen Vorlesung im Freestyle-Bereich. Die Beteiligten haben bereits ihre Zusage gegeben, bei einer Neuauflage im Jahre 2019 mitzuwirken. Ein Termin ist bereits festgelegt: 14.06.2019.


Erfahrungsbericht

Die Planung für diese erste Veranstaltung hat viel Kraft und Zeit gekostet. Wichtig war dabei, dass niemand vergessen wird, dass sich alle durch das Thema "Lesen" angesprochen und eingeladen fühlten mitzumachen. Alle angefragten Akteure hatten größtenteils zugesagt, manche konnten aus zeitlichen Gründen nicht teilnehmen. Aufgrund der unterschiedlichen Akteure entstanden Vernetzungen und Aufmerksamkeit, was auch ein Ziel dieser Aktion gewesen war, da das MGH Silixen erst im November 2017 an den Start ging. Der Aufwand hat sich letztendlich gelohnt und erleichtert die Planung der Wiederauflage. Konzeptionell bewährte sich die erste Veranstaltung und wird beibehalten. Allerdings werden wir die Öffentlichkeitsarbeit ausbauen und auf bestimmte Zielgruppen verstärkt zugehen.

Kontaktdaten

Ev.-ref. Kirchengemeinde Mehrgenerationenhaus Silixen

mgh-silixen@web.de

https://www.kirchengemeinde-silixen.de/


<Zurück