Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Projektsteckbrief

Projektsteckbrief Mehrgenerationenhaus Löhnberg

ET4Kids -Elektrotechnik for Kids


Schlagworte: Bildung, Freizeitgestaltung, MINT, Vereinbarkeit Beruf und Familie

Demografietyp: 1 Stabile ländliche Städte und Gemeinden


Siedlungstyp: Städtischer Raum


Inspieriert durch "MINTjetzt" vom BMFSFJ wollen wir Grundschüler für Handwerksberufe begeistern um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.


Projektbeschreibung

Im Rahmen des freiwilligen Ganztagesangebot der Grundschule auf dem Falkenflug in Löhnberg organisiert das MGH Löhnberg die Angebote am Nachmittag. Hier können sich die Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren nach ihren Wünschen einwählen. Durch den Erhalt der beiden Koffer "MINTjetzt" wurde die Idee entwickelt, schon Grundschulkindern Handwerksberufe nahe zu bringen. Da die Staatliche Technikakademie Weilburg Studierende der Sparte Elektrotechnik zu Ingenieuren ausbildet, wurde eine Anfrage an die Hochschulleiterin, über eine mögliche Kooperation, gestellt. Dieser Vorschlag wurde sofort aufgenommen. Ziel des Projektes ist es, über die interdisziplinäre Zusammenarbeit für die Teilnehmer folgende Inhalte zu vermitteln: Grundschüler: Begeistern für Elektrotechnik, Schulung Feinmotorik, Lesen von Bau- und Gebrauchslanleitungen, Thema "Energie und Umwelt", Kennenlernen von Werkzeugen. Studierende der TA: Wissen altersgerecht vermitteln, Didaktik, erstellen eines Projektablaufes, Reflexion des erstellten Lehrangebotes.


Bildergalerie


Einbindung der Querschnittziele

Durch die Kooperation mit der TA Weilburg konnten Grundschulkinder (8-10 Jahre alt) mit Studierenden der TA Weilburg (22-29 Jahre alt) in eine Interaktion gebracht werden. Zwar leisten die Studierende dies im Rahmen ihrer Ausbildung, aber die wirkliche Einsatzzeit geht über das normale Stundenkontingent hinaus und ist somit als ein freiwilliges Engagement anzusehen. Die unterschiedlichen Veranstaltungsorte (Werkstatt im Mehrgenerationenhaus und Lehrsaal in der TA Weilburg) bedeutet für die Grundschüler eine "aufregende" Abwechslung im Schulalltag. Der Umgang mit neuen Situationen und Gegebenheiten war eine angenehme aber auch Unsischerheit schaffende Anforderung. Was in der zukünftigen Lebensphase der Grundschüler einem Wechsel an eine weiterführende Schule ähnelt. Durch den Bau eines solarbetriebenen Modellautos floß das Thema "Energie und Umwelt" durch Rückfragen der Grundschüler in das Projekt mit ein, was eigentlich nicht geplant war.


Wirkung

Der erste Kurs ergab 8 Anmeldungen (2 Mädchen + 6 Jungen). Das Interesse der Kinder war sehr hoch, sowie das Interesse des Kooperationspartners Technikakademie Weilburg. Die Euporie verflachte nicht in dem halben Jahr, da Theorie und Praxis (Bau eines Solarmodells, Demontage eines kaputten Elektogerätes unter dem Aspekt: welche Teile sind noch verwertbar und wo ist der E-Motor?). Die Aufgabe, sämtliche E-Geräte im Elternhaus zu registrieren und in die Kategorien "notwendig-verzichtbar" einzuteilen fand großen Anklang. Die Einheit war durch sehr heftige Diskussionen geprägt. Der derzeitige zweite Kurs ist mit 16 Teilnehmern belegt (8 Jungen + 8 Mädchen)


Erfahrungsbericht

In der Interaktion Grundschüler/Studierende konnten beide Seiten von einander lernen. Die Studierenden vermittelten den Schülern, und deren Eltern, das ein Studium auch nach einer handwerklichen Ausbildung möglich ist. Die Schüler waren von den hohen Anteilen des praktischen Handelns begeistert. Die schönste Rückmeldung kam von einem Vater: "Was haben Sie mit meiner Tochter gemacht? Seit Sie diesen Kurs besucht sind Puppen out. Sie wünscht sich nur noch Baukästen und Werkzeuge als Geschenke!" Über solch ein Angebot können Interessen und Fähigkeiten bei Kindern gefördert werden. Die Kooperation mit einem Partner der über das Know-How (technisch und inhaltlich) verfügt, war bei diesem Projekt der Bonus, das es so gut angenommen wurde. Die Win-Win Situation für beide Seiten ist der angenehme Nebeneffekt, der eine Nachhaltigkeit garantiert.

Kontaktdaten

Mehrgenerationenhaus Löhnberg

leitung@mgh-loehnberg.de

http://www.loehnberg.mehrgenerationenhaus.de


<Zurück