Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Projektsteckbrief

Projektsteckbrief Mehrgenerationenhaus Ebstorf

Balu & Du


Schlagworte: Beratung und Unterstützung von Familien, Bildung, Freiwilliges Engagement, Freizeitgestaltung, Integration von Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte, Jugendgerechte Gesellschaft, Kinderbetreuung, Teilhabe

Demografietyp: 8 Stark alternde Kommunen


Siedlungstyp: Ländlicher Raum


Kurzbeschreibung

Balu & Du ist ein Patenprojekt, in dem junge Erwachsene für ein Jahr als freiwillige Mentoren je ein Grundschulkind einmal pro Woche in der Freizeit begleiten. Balu & Du ist 2001 in Köln und Osnabrück entwickelt worden und es gibt mittlerweile bundesweit lokale Standorte.



Bildergalerie


Was war der Hintergrund für das Projekt oder Angebot?

Für das MGH Ebstorf habe ich einerseits eine Möglichkeit gesucht, um Freiwillige zu aktivieren und andererseits in Zeiten des Fachkräftemangels gerade in der ländlichen Region eine Möglichkeit, um junge Auszubildende in Erzieherberufen an das DRK als Träger des MGH's zu binden. Außerdem habe ich als MGH-Leiter ein großes Interesse an Netzwerken. Durch die räumliche Nachbarschaft gab es bereits Berührungspunkte mit der Grundschule - Schüler von dort besuchten bereits das MGH, einige waren uns als sozial benachteiligt bekannt. Hier suchten wir Unterstützung.


Was war Ihre Projektidee?

Als ich vom Projekt Balu & Du in einer Radiosendung hörte, wußte ich, dass das MGH Ebstorf ein Standort werden sollte. Im Dschungelbuch bewahrt der warmherzige behäbige Bär Balu den kleinen Mogli vor manchen Gefahren und begleitet ihn durch den Dschungel. Letztlich profitieren beide voneinander. Genau das ist auch die Idee von Balu & Du. Die oder der Balu begleitet ein ausgesuchtes Mogli einmal wöchentlich und dieses Gespann aus jungem Erwachsenen und Kind gestaltet und teilt zusammen Freizeit. Der oder die Balu übernimmt die Verantwortung für ein Kind und das Mogli erlebt vielleicht erstmalig (!) eine konstante erwachsene Bezugsperson im Alltagsdschungel.


Wie wird das Projekt umgesetzt?

Zunächst einmal wurde ein Kooperationsvertrag zwischen dem Balu & Du e.V. in Köln, dem MGH Ebstorf und der Georgsanstalt - BBS II in Uelzen geschlossen. An der BBS II wurden 11 Schülerinnen der Erzieherausbildung Stufe 3 und 4 als Balus gewonnen. Von 4 Grundschulen aus Ebstorf, Bad Bevensen, Bad Bodenteich und Uelzen wurden 11 Moglis benannt, deren Eltern dem Projekt zustimmten. Wöchentlich besuchen die Balus ihr Mogli, entwickeln gemeinsam Ideen für die Freizeitgestaltung und führen sie durch. Die Balu formuliert ihre Erfahrungen in einem Online-Tagebuch, welches gegengelesen und unterstützend kommentiert wird. Dieses dient auch anonymisiert zur Evaluation. Alle 2 Wochen gibt es ein gemeinsames Treffen der Balus mit der begleitenden LehrLehrkraft aus der BBS II und dem Leiter und einer Kollegin aus dem MGH zur Reflexion und Beratung. Die Balus und Moglis sind über den Verein Balu & Du versichert. Die Balus erhalten zum Abschluss eine Ehrenamtsurkunde vom Land Niedersachsen!


Wie lange ist die Laufzeit des Projekts?

Das ganze Projekt läuft für die Balus und Moglis jeweils ein ganzes Schuljahr.


Zusätzliche Angaben

Qualifizierungs-/Bildungsangebote für freiwillig Engagierte, Anerkennung des freiwilligen Engagements, Gewinnung freiwillig Engagierter, Begleitung/Coaching des Engagements, hashtagother

Kontaktdaten

Mehrgenerationenhaus Ebstorf

mgh-ebstorf@drk-uelzen.de

http://www.drk-uelzen.de/cms/home/kinder-jugend-familie/286-mehrgenerationenhaus-ebstorf


<Zurück