Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Projektsteckbrief

Projektsteckbrief Mehrgenerationenhaus Mittendrin Altenkirchen

„Fit fürs Ehrenamt“


Schlagworte: Bildung, Bürgerbeteiligung, Einsamkeit, Förderung der Lese-, Schreib- und Rechenkompetenzen, Freiwilliges Engagement, Freizeitgestaltung, Inklusion, Teilhabe

Demografietyp: 8 Stark alternde Kommunen


Siedlungstyp: Städtischer Raum


Kurzbeschreibung

Menschen mit einer Behinderung werden häufig als Hilfeempfänger erlebt und weniger als solche, die etwas zu geben, zu machen und zu sagen haben. Im inklusiven Kurs „Fit für´s Ehrenamt“ (in einfacher Sprache) kommen Menschen mit und ohne Behinderung zusammen, um das zu ändern.



Bildergalerie


Was war der Hintergrund für das Projekt oder Angebot?

Eine grundlegende Idee des MGH Mittendrin ist es, die Ressourcen der Menschen zu fördern, die zu uns kommen. Gerne ermöglichen wir daher die Mitarbeit in unserem Freiwilligen-Team. Menschen mit psychischen Problemen haben dies schon seit längerem genutzt.


Was war Ihre Projektidee?

In Gesprächen mit beteiligten Menschen mit Lernschwierigkeiten haben wir schon früh erfahren, dass der Begriff Ehrenamt oder Freiwilliges Engagement etwas Unbekanntes ist und erst erfahren werden will. Daraus haben wir über einen längeren Zeitraum diesen Kurs entwickelt.


Wie wird das Projekt umgesetzt?

Ein bis zweimal im Jahr findet der Kurs „Fit für´s Ehrenamt“ statt. Der Kurs wird in einfacher Sprache gehalten und bringt den Teilnehmenden die ehrenamtliche Tätigkeit näher. Menschen mit und ohne Behinderung sind zusammen im Kurs und im Idealfall bilden sich hier Teams, die dann gemeinsam eine ehrenamtliche Tätigkeit eingehen. Zum Kurs gehört auch, dass sich verschiede Akteure im Bereich Ehrenamt vorstellen und Einrichtung oder Institution sich mit Engagement Feldern präsentieren. Hierzu gehören die Tätigkeiten im Seniorenheim, im Peernetzwerk der EUTB oder auch in der Mobilen Einsatzgruppe im MGH Mittendrin mit dazu. Wichtiger Partner ist neben der EUTB auch die Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen.


Wie lange ist die Laufzeit des Projekts?

Der Kurs wurde erstmalig 2016 als Projekt der „Inklusiven Freiwilligenagentur“ des Diakonischen Werks, dem Mehrgenerationenhaus und der Lebenshilfe im Landkreis angeboten und findet seitdem jährlich statt und soll auch weiterhin stattfinden.


Zusätzliche Angaben

Qualifizierungs-/Bildungsangebote für freiwillig Engagierte, Gewinnung freiwillig Engagierter, Begleitung/Coaching des Engagements, hashtagother

Kontaktdaten

Mehrgenerationenhaus Mittendrin Altenkirchen

info@mgh-ak.de

http://www.mgh-ak.de


<Zurück