Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Projektsteckbrief

Projektsteckbrief Billabong Familienzentrum Riedberg e.V.

Der Riedberg leuchtet


Schlagworte: Inklusion, Freiwilliges Engagement, Teilhabe, Bürgerbeteiligung

Demografietyp: 2 Zentren der Wissensgesellschaft


Siedlungstyp: Städtischer Raum


Beim gemeinsamen Laternenbasteln treffen Jung und Alt mit Spaß und Freude entspannt und ohne Berührungsängste aufeinander.


Projektbeschreibung

Leuchtende Augen von jung und alt... Riedberger Kinder, Eltern und Senioren waren am 02.11.2017 in das Altersheim eingeladen, um gemeinsam unter Anleitung (wenn gewünscht) schöne Laternen für den Riedberger Laternenumzug zu basteln. Zum Basteln sind 14 Mütter mit 20 Kindern gekommen und haben mit 12 Senioren gebastelt. Eine Woche später wurde mit den Prachtstücken der Stadtteil Riedberg zum Leuchten gebracht. Trotz schlechtem Wetter sind gut 200 Kinder, Erwachsene, Senioren und Menschen mit und ohne Behinderung mit Musik und guter Laune vom Altenpflegeheim zum Familienzentrum und weiter zum MGH Billabong gezogen. Bei einem kleinen Lagerfeuer, warmen Orangensaft für die Kinder und Glühwein für die Erwachsenen haben alle noch ein wenig verweilt. Die leckeren, frischen Brezeln und Weckmänner ließen sich alle gut schmecken.


Bildergalerie


Einbindung der Querschnittziele

Mit dem Altenpflegeheim Casa Reha haben wir seit 5 Jahren eine Kooperation und bieten hier zusätzliche Aktivitäten für Senioren an. Einige Aktivitäten aus unserem Programm finden wöchentlich in den Räumen des Seniorenheims statt. Dies lässt den Alltag dort etwas bunter und munterer werden. So kamen wir auch zusammen mit Senioren aus unserem Kreativcafé auf die Idee, gemeinsam für St. Martin Laternen zu basteln. Schon letztes Jahr haben wir die Senioren mit den Riedberger Familien zusammen mit auf den Zug genommen. In dem künstlich entstandenen Riedberg mit vielen neuzugezogenen Menschen wollen wir mit diesen Aktionen das Identitätsgefühl für den Stadtteil stärken und das Miteinander gezielt fördern. So sitzen Jung und Alt immer öfter über mehrere Stunden beisammen. In unserem Projet „Der Riedberg leuchtet" haben alle zusammen wunderschöne Laternen gebastelt. Eine Woche später wurden die Laternen zum gemeinsamen Laternenumzug erleuchtet und den Riedbergern gezeigt.


Wirkung

Die während des gemeinsamen Bastelns entstehenden Gespräche sind die Grundlage für künftige dauerhafte Kontakte zwischen Müttern, Kindern und den Senioren. Wir werden im neuen Jahr in unseren neuen Räumen mehr Offene Treffen anbieten, bei denen sich die unterschiedlichen Generationen vom Riedberg treffen. Schon jetzt kommen unterschiedliche Menschen (auch Teilnehmer des Altenpflegeheims) zu unserem Kreativcafé. Wir sehen jetzt schon, dass man gemeinsam erlebt und somit den sonst sehr sterilen Riedberg mit gemeinsamen Geschichten belebt. So war es bei dem Laternenumzug selbstverständlich, dass Senioren, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind von den Müttern mit Kindern geschoben wurden, die sich bereits am Bastelnachmittag kennen gelernt hatten. Der Wunsch nach weiteren gemeinsamen Aktionen (Basteln, Spielen, Singen oder gemeinsame Ausflüge) mit Jung und Alt wurde sehr schnell laut und wird vom MGH Billabong schnellstmöglich umgesetzt.


Erfahrungsbericht

Als Koordinatorin der MGH Projekte wurde mir schnell klar, dass die Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern unumgänglich ist. Die Bereitschaft der Menschen sich für einzelne Projekte ehrenamtlich zu engagieren ist nicht wenig, aber durchaus erweiterbar. Eine weitere Erfahrung und Erkenntnis ist, dass es essentiell wichtig ist, zu den Menschen hinzugehen, Angebote in deren gewohnter Umgebung stattfinden zu lassen, da die Hemmschwelle größer ist in unser MGH zu kommen.

Kontaktdaten

Billabong Familienzentrum Riedberg e.V.

info@billabong-family.de

www.billabong-family.de


<Zurück