Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Projektsteckbrief

Projektsteckbrief Mehrgenerationenhaus Haßfurt BRK Kreisverband Haßberge

MIT und FIT - Begegnung durch Bewegung


Schlagworte: Beratungs-/ Unterstützungsangebote im Bereich Pflege/ Demenz, Selbstbestimmtes Leben im Alter, Freizeitgestaltung, Offener Treff, Freiwilliges Engagement, Teilhabe, Bürgerbeteiligung, Infrastruktur

Demografietyp: 5 Städte und Gemeinden in strukturschwachen ländlichen Räumen


Siedlungstyp: Ländlicher Raum


Motivation von BürgerInnen zur Bewegung und aktiven Teilhabe am Mehrgenerationenparcours, inklusive eines gesunden Frühstücks im Anschluss.


Projektbeschreibung

Das MGH Haßfurt liegt mitten am Marktplatz und nur zwei Gehminuten entfernt, befindet sich ein Mehrgenerationenparcours, der in Zusammenarbeit mit der Stadt, dem MGH und dem Seniorenbeirat 2014 eröffnet wurde. Die einzelnen Elemente des Parcours sind ein Sinnesgarten, ein Yoga-Pfad, ein Bewegungsparcours und ein Kneippbad. Im Mai 2015 hat das MGH auf die Bedürfnisse von BürgerInnen reagiert (gemeinsam den Parcours zu beleben) und das Projekt „MIT und FIT – Begegnung durch Bewegung“ ins Leben gerufen. „MIT und FIT“ ist ein Bewegungs- und Begegnungsangebot und findet regelmäßig mittwochs statt. Das Team (bestehend aus MGH-Mitarbeiter, freiwillig Engagierten und Kooperationspartner) motiviert alle Generationen, sich an der frischen Luft zu bewegen und sich anschließend bei einem gesunden Frühstück im Offenen Treff auszutauschen, Ideen zu schmieden und sich aktiv im Sozialraum zu engagieren. Dadurch wird die Lebensqualität und Alltagsmobilität der vorwiegend älteren Generation erhalten und gesteigert und der Einsamkeit entgegengewirkt. Mit „MIT und FIT“ wird allen Generationen jeder Herkunft gesellschaftliche Teilhabe durch Sport und Bewegung ermöglicht. Es wurde ein generationsübergreifendes MITMACH-Angebot im Sozialraum geschaffen, welches den Dialog und das Verständnis zwischen Jung und Alt fördert und zum Abbau von Hemmschwellen beiträgt. Gleichzeitig wurde das Anliegen der Bürgerinnen und Bürger, den Parcours zu “beleben" in Zusammenarbeit aller Beteiligten erfolgreich umgesetzt.


Bildergalerie


Einbindung der Querschnittziele

Das MGH fördert seit Beginn die aktive Bürgerbeteiligung und freiwilliges Engagement in allen Bereichen. So entstand durch Einbindung von BürgerInnen aus Haßfurt die Idee, ein Bewegungs- und Begegnungsangebot zu entwickeln, um den Parcours gemeinsam zu beleben und Generationen zu mehr Bewegung und einer gesunden Lebensweise zu motivieren. Die BürgerInnen bringen aktiv ihr Wissen und ihre Talente ein. Ein freiwillig engagierter Wing Tjung KungFu-Lehrer brachte sein Wissen ein und zeigte Jung und Alt Übungen zur Selbstverteidigung. Durch partnerschaftliche Kooperationen wie z.B. mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Schweinfurt werden Themen einer gesunden Lebensweise an die BürgerInnen transportiert. Auch vernetzt das Projekt lokale Akteure zur stetigen Weiterentwicklung und festen sowie nachhaltigen Installation im Sozialraum. So findet „MIT und FIT“ auch in den Wintermonaten in Kooperation mit einem ortsansässigen Sportverein (TV Haßfurt) und mit D-Sports-BASE statt. Gegenseitig werden Ressourcen wie Personal, Räume und Knowhow ausgetauscht. Außerdem ist das MGH aktives Mitglied im Seniorenbeirat der Stadt Haßfurt, um eine bedarfsgerechte Infra- und Angebotsstruktur zu schaffen, die besonders den Bedürfnissen der älteren Generation gerecht wird. Ziel ist es, Strategien zur Sicherung der Lebensqualität für alle Generationen zu entwickeln und die Herausforderungen des demografischen Wandels in der Kommune zu gestalten.


Wirkung

„MIT und FIT“ übt einen positiven Einfluss auf die gesundheitliche Lebensweise der BürgerInnen aus und trägt zu gesundheitsbewußten Einstellungen und Verhaltensweisen bei. Durch MIT und FIT wird Gesundheit erlebt und gelebt und die Teilnehmerzahlen wachsen seit drei Jahren stetig. Wir binden alle Generationen ein, die von präventiven Maßnahmen bisher kaum profitieren. RentnerInnen, die in keinem Sportverein sind oder nie ein Präventivangebot wahrnehmen. Menschen mit Fluchtgeschichte, Menschen mit und ohne kognitive Veränderungen (Demenz) und entlasten somit auch die pflegenden Angehörigen. Hier schließen wir mehrere Lücken im Sozialraum. Die Geselligkeit und der Spaß an Bewegung stehen im Vordergrund und sportliche Eigenschaften rücken in den Hintergrund. So ist dieses Angebot niedrigschwellig. Körperliche Bewegung, geistige Aktivität und soziales Miteinander tragen hier zur Gesundheit im Alter bei und sorgen dafür, dass die BürgerInnen länger zu Hause selbstbestimmt leben können.


Erfahrungsbericht

Eine gute und stetige Presse- und Öffentlichkeitsarbeit trug zu einer wachsenden Teilnehmerzahl und regionaler Bekanntheit bei. Durch die Niedrigschwelligkeit des Projekts und den guten Zulauf aller Generationen entstanden bereits viele Freundschaften und Beziehungen zwischen den Aktiven und es konnten weitere Bedarfe und Bedürfnisse der Menschen im Sozialraum aufgenommen und gelöst werden.

Kontaktdaten

Mehrgenerationenhaus Haßfurt BRK Kreisverband Haßberge

mghhassfurt@kvhassberge.brk.de

http://www.mehrgenerationenhaus-hassfurt.de


<Zurück