Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Projektsteckbrief

Projektsteckbrief Mehrgenerationenhaus Wedemark

Eingliederung psychisch Genesender im MGH


Schlagworte: Inklusion, Teilhabe

Demografietyp: 6 Stabile Mittelstädte


Siedlungstyp: Städtischer Raum


In Kooperation mit der Pestalozzi-Stiftung hat das MGH Wedemark eine Stelle für eine psychisch genesende Person geschaffen.


Projektbeschreibung

In einem Pilotprojekt mit der Pestalozzi-Stiftung haben wir in unserem Haus einen ersten Platz für eine psychisch genesende Person geschaffen. Diese engagiert sich im MGH und übernimmt Aufgaben aus Bereichen, die wir vorher gemeinsam abgesprochen haben. Mittlerweile gehört sie für die Ehrenamtlichen und Mitarbeitenden im MGH zum Haus.


Bildergalerie


Einbindung der Querschnittziele

Schärfung des Blickes für die Bedürfnisse psychisch Erkrankter und psychisch Genesender im Bereich "Inklusive Gesellschaft"


Wirkung

Das Projekt hatte zum Ziel, Personen mit einer Vorgeschichte psychischer Erkrankung in den Tagesablauf des MGH zu integrieren und Aufgaben mit den besonderen Anforderungen abzugleichen. Nachdem das Projekt nun etwa 6 Monate läuft, können wir sagen, dass dieses Ziel bis jetzt erreicht wurde.


Erfahrungsbericht

Die Aufgaben müssen sehr genau abgeglichen werden und die betreffende Person muss jederzeit die Möglichkeit haben, offen anzusprechen, wenn ihr eine Arbeit zu viel wird oder diese nicht die richtige ist.

Kontaktdaten

Mehrgenerationenhaus Wedemark

freiwilligenagentur@wedemark.de

http://www.freiwilligenagentur-wedemark.de/mehrgenerationenhaus.html#mehrgenerationenhaus


<Zurück