Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Fortbildungsreihe: häusliche und geschlechtsspezifische Gewalt

Hamburger Stadtteilprojekt informiert über 8-Schritte-Programm: Bundesweit ab 7.10.2016

Häusliche und geschlechtsspezifische Gewalt verhindern – das ist das Kernthema des Hamburger Stadteilprojekts Stadtteile ohne Partnergewalt (StoP) der Initiatorin Frau Prof. Stövesand. Der nachbarschafts- und sozialraumbezogene Ansatz umfasst dabei acht konkrete Handlungsschritte, darunter auch den Aufbau nachbarschaftlicher Aktionsgruppen und Netzwerke.

In einer bundesweiten Fortbildungsreihe, die ab dem 7. Oktober 2016 beginnt, haben u.a. in Mehrgenerationenhäusern Beschäftigte die Möglichkeit, sich umfassend über StoP zu informieren sowie entsprechenden Materialien – z.B. für die Öffentlichkeitsarbeit – zu erhalten.

Alle Informationen rund um das Projekt sowie die Fortbildungsreihe finden Sie unter folgendem Link:
http://stop-partnergewalt.org/wordpress/konzept/wie-funktioniert-stoppen/